BZTG BZTG Oldenburg BZTG
BZTG
BZTG
  Pfeil BZTG://Projekte/Übersicht/Jugend forscht 2013    
 
     
Jugend forscht 2013
     

Auch 2013 haben wieder Schüler des BZTG Oldenburg, der gewerblich-technischen Berufsschule der Stadt Oldenburg, am Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend forscht“ in Emden erfolgreich teilgenommen. Sieben Schüler der Beruffachschule für Informatik und des Beruflichen Gymnasiums Technik haben sich mit drei Projekten am 14./15.02.2013 den Juroren in verschiedenen Fachgebieten gestellt. Patrick Behrens, Felix Otten und Tobias Chudalla haben im Fachgebiet Mathematik/Informatik ein Fahrzeug vorgestellt, dass selbstständig einer dunklen Linie folgt. Diese weit verbreitete Anwendung, die von den Schülern aber mit selbst entwickelten und gebauten Platinen realisiert wurde, erhielt den Sonderpreis der Handwerkskammer für Ostfriesland. Niklas Precht und Lasse Rosskamp haben ein Schiff gezeigt, das vollkommen automatisiert den Abstand zur Kaimauer kontrollieren und korrigieren kann. Dieses Projekt wurde im Fachgebiet Arbeitswelt mit dem 2. Platz ausgezeichnet und hat damit die Qualifikation für den Landeswettbewerb knapp verpasst.



 

 

 

 

Nach Einschätzung von Fachlehrer und Betreuer Rainer Lüllmann können Matthias Schulz und Lars Liebner mit dem 3. Platz im Fachgebiet Technik ebenfalls sehr zufrieden sein, da dieser Platz im Vergleich mit anderen starken Projekten erreicht wurde. Diese beiden Schüler hatten einen durch einen Mikrocontroller gesteuerten „Mathebrunnen“ erarbeitet, der geeignet ist ganzrationale Funktionen zweiter Ordnung annähernd darzustellen.


Das Bild zeigt von links: Niklas Precht, Lasse Rosskamp, Matthias Schulz, Lars Liebner, Patrick Behrens, Felix Otten und Tobias Chudalla (Bild: Rainer Lüllmann)

 
       
BZTG
 
BZTG | Drucken