BZTG BZTG Oldenburg BZTG
BZTG
BZTG
  Pfeil BZTG://projekte/Übersicht/Ex und top!    
 
     
ex und top!
     

Unsere ehemaligen Auszubildenden stellen ihren beruflichen Werdegang vor - Vortragsveranstaltung am Bildungszentrums für Technik und Gestaltung (BZTG) in Oldenburg

Das Bildungszentrum für Technik und Gestaltung versteht sich als kompetenter Partner in der dualen Berufsausbildung in Oldenburg. Der hier erlangte Abschluss ist für viele Schüler die Ausgangsbasis, um beruflich richtig durchzustarten. Auch die Abteilung Medientechnik kann auf heute topkreative frühere Auszubildende zurückblicken, die ihre Chance genutzt haben und ihren Weg nach ganz oben gegangen sind!

Unter dem Motto „EX UND TOP!“ hatten wir am Freitag, dem 6. Februar 2009 sechs von ihnen dazu eingeladen, unseren angehenden Mediengestaltern von ihrem beruflichen Werdegang zu berichten. Ihr jeweils halbstündiger Vortrag mit Geschichten und Bildern von Höhen, Tiefen, Umwegen und zündenden Ideen sollte den Schülerinnen und Schülern Mut machen, ihren eigenen Weg zu suchen und voranzubringen.

v. l. n. r.: Christoph Baak (Frese & Wolff), Susanne Keseberg (BZTG), Dennis Brü-nings (BBC Chartering), Christina Famulla (BZTG), Ronny Walter (flyerheaven), Tammo Bruns (Platzhirsche),
nicht im Bild: Oliver Niemann (litho nie-mann + steggemann)

Da wir für diese Veranstaltung mit einem Plakat werben wollten, haben wir das 2. Ausbildungsjahr der Mediengestalter um einen Entwurf gebeten. In einem 3-tägigen Workshop voller Kreativität wurden 20 Gestaltungsvorschläge erarbeitet, von denen Helena Stjepanovic, Auszubildende der Werbeagentur Röver in Oldenburg, als Siegerin hervorging. Mit diesem gelungenen Plakat konnten wir dieser besonderen Veranstaltung ein professionelles Gesicht geben. Eine erfreuliche Nachricht für unsere Schule und selbstverständlich für die Schülerinnen und Schüler, die mit ihren innovativen Ideen zum Erfolg des Projekts beigetragen haben!




 

Helena Stjepanovic (Werbeagentur Röver), Wolfgang Meyer (Schulleiter BZTG)

Im Mittelpunkt der Vorträge stand an diesem Freitag nun die Frage, was den Ausschlag für die Berufswahl gegeben hat, welche menschlichen Begegnungen, welche Erfolge und Enttäuschungen, Zufälle und Emotionen für den weiteren Weg eine Rolle gespielt hatten. Jeder der 6 Vortragenden konnte dabei von seinen individuellen Erfahrungen berichten, in einem waren sich aber alle einig: Ohne eine gehörige Portion Verrücktheit, Mut und Eigeninitiative hätten sie es nicht soweit nach oben geschafft!

Wolfgang Meyer, Schulleiter des BZTG, dankte den ehemaligen Auszubildenden dafür, dass sie den Weg zurück an unsere Berufsschule fanden und den rund 100 angehenden Mediengestaltern in eindrucksvoller Weise von ihrem beruflichen Werdegang berichteten. Der Erfolg dieser erstmaligen Veranstaltung könnte in seinen Augen Motivation für ähnliche Vorträge in anderen Abteilungen des BZTG haben. Die Schülerinnen und Schüler waren an diesem Vormittag ein staunendes und interessiertes Publikum und nutzten die Chance zur anschließenden Diskussion mit den Vortragenden. Sie konnten hautnah miterleben, dass der Beruf des Mediengestalters für sie die vielfältigsten Möglichkeiten bietet!

Susanne Keseberg, Abteilung Medientechnik

PDFFlyer und Veranstaltungsablauf

PDFPlakat zur Veranstaltung


 
       
BZTG
 
BZTG | Drucken